CBD Öl für Hunde

Die HEMPMATE CBD Öl für Hunde sind von höchster Qualität. Um dies sicherzustellen werden regelmäßige Kontrollen und Laboruntersuchungen vorgenommen.

CBD fuer Hunde

Cannabidiol (im Folgenden kurz CBD genannt) ist ein Wirkstoff der Cannabispflanze. CBD ist in Deutschland frei verkäuflich, sofern der THC-Gehalt den Grenzwert von 0,2 % nicht überschreitet. Das CBD sich auch bei Hunden anwenden lässt, ist vielen Hundebesitzern noch nicht bekannt. CBD Öl ist vor allem für ältere Tiere interessant, um ihre Bewegungsfreiheit zu erhalten, sie von Schmerzen zu befreien und das Immunsystem zu stärken.

Inzwischen gibt es eine Reihe von CBD Produkten für Hunde. Im Gegensatz zu THC wirkt CBD nicht psychoaktiv. Hundebesitzer brauchen deshalb keine Angst zu haben, Ihren Hund in einen Rauschzustand zu versetzen. Das Öl für Hunde sollte eine niedrige Konzentration von ca. 5% Konzentration haben. Auf diese Weise wird auch eine Überdosierung vermieden. Wenn Ihr Hund kein Öl mag, dann können Sie ihm auch CBD Hundekekse verabreichen.

Obwohl CBD Produkte als relativ sicher gelten, sollten Sie vor dem Anwendung Ihren Tierarzt befragen. Immer mehr Tierärzte nutzen die Möglichkeiten, die eine Behandlung mit CBD bietet, bevor Sie zu herkömmlichen Medikamenten greifen. Das CBD Öl für Hunde wird unter anderem bei der Behandlung der Epilepsie genutzt. Es kann zumindest die Folgen lindern.

Jeder Hundebesitzer möchten einen körperlich und mental gesunden Hund haben. CBD Öl für Hunde kann in den folgenden Fällen hilfreich sein:

  • Angstzustände beim Hund, nach Unfällen, bei starkem Lärm in der Silvesternacht
  • psychischen Störungen und Stress
  • Infektionen
  • Schmerzen bei Verletzungen
  • Schmerzen in den Gelenken bei Arthritis
  • Schmerzen die durch Krebs verursacht wurden
  • Entzündungen
  • Epilepsie
  • Verdauungsstörungen
  • Hauterkrankungen

Warum CBD für Hunde?

Schmerzmittel, die dem Hund dauerhaft verschrieben werden, belasten die Nieren und andere Organe. CBD kann eine alternative Möglichkeit sein, die Schmerzen zu bekämpfen, da sie frei von Nebenwirkungen sind. Die Schmerzmittel können so reduziert, oder ganz abgesetzt werden. Die Umstellung sollten Sie mit Ihrem Tierarzt abstimmen. Es empfiehlt sich, die Schmerzmittel nicht sofort abzusetzen, da sich der Hund auch an das CBD gewöhnen muss.

Anwender berichten davon, dass sie CBD zur Linderung von Schmerzen, die von der Hüftfehlstellung herrühren, einsetzen. Die Hüftfehlstellung findet man beim Deutschen Schäferhund und beim Berner Sennenhund.

Wenn Hunde bei einem Kampf verletzt oder von einem Auto angefahren wurden, kann das CBD Öl dazu beitragen, um die psychischen Folgen zu lindern. Die Hundehalter können davon profitieren, dass verstörte und aggressive Hunde wieder normal reagieren.

Wenn Ihr Hund nach der Einnahme von CBD Öl etwas mehr trinkt oder entspannter ist, dann ist das normal und Sie sollten sich keine Sorgen machen.

Eine Psychoaktive Wirkung ist ausgeschlossen

CBD (Cannabidiol) ist frei von psychoaktiven Wirkungen. Dies werden nur durch THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) hervorgerufen. THC ist neben CBD der bekannte Wirkstoff der Hanfpflanze. In den frei verkäuflichen Produkten darf der THC Anteil bei maximal 0,2 % liegen.

Sie können also sicher sein, dass Ihr Hund nicht high wird und verrückte Sachen anstellt. Da CBD für Hunde nur eine verschwindend geringe THC enthalten darf, macht deshalb weder süchtig, noch hat es eine berauschende Wirkung.

CBD für Katzen, Pferde, Meerschweinchen und Kanninchen

Das CBD Öl kann nicht nur bei Hunden verwendet werden. Es ist auch eine Anwendung bei Katzen, Pferden, Kaninchen und Meerschweinchen möglich.

CBD Produkte für Hunde

Neben dem CBD Öl für Hunde gibt es noch weitere CBD Produkte, die der Gesundheit und dem Wohlbefinden des Hunden dienen können. Es gibt:

  • CBD Hundekekse
  • CBD Tabletten für Hunde
  • CBD Pulver, dass man in das Essen mischen kann
  • CBD Creme und Salben, um Ihren Hund äußerlich zu behandeln

CBD Für Hunde: Wirkung

Hunde verfügen, wie alle Säugetiere und wir Menschen auch, über das Endocannabinoid System. Dieses System besteht aus Rezeptoren, die sich im Gehirn, im zentralen Nervensystem, dem Immunsystem und anderen wichtigen Stellen im Körpers befinden. Das Endocannabinoid System ist für die Regulierung der wichtigsten Körperfunktionen zuständig. Es besteht aus den Rezeptoren CB1 und CB2 und Endocannabinoiden, die als Botenstoffen dienen. Das Endocannabinoid System steuert unter anderem:

  • die Stimmung
  • das Schlafverhalten,
  • das Schmerzempfinden
  • das Immunsystem

Wenn der Hund den phytogene Wirkstoff Cannabidiol (kurz CBD genannt) einnimmt, kann dieser an die körpereigenen Rezeptoren andocken und so seine Wirkung entfalten. Alle Hunde, sowohl kleine als auch große, verfügen über das gleiche Endocannabinoid System.

Anwendungsgebiete Von CBD Öl Für Hunde

Allergie

CBD kann auch bei verschiedenen Hauterkrankungen und Allergien eingesetzt werden. Es ist bekannt, dass CBD das Immunsystem stärkt und damit auch Auswirkungen auf die Reaktion auf Allergene hat. Ob CBD beim Hund allergische Reaktionen hervorrufen kann, scheint eher selten der Fall zu sein.

Angst

die Angst vor Gewittern oder dem Feuerwerk an Silvester ist bei Hunden besonders stark ausgeprägt. Hunde fangen an zu zittern und hecheln extrem nach Luft. Hundebesitzer berichten davon, dass Sie ihren Lieblingen CBD Öl gegeben haben. Die Hunde haben danach eine viel ruhiger Nacht verbracht. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich um Erfahrungsberichte handelt. Erfahrungen haben gezeigt, dass es Sinn macht, das CBD Öl für Hunde bereits einige Tage vor Silvester zu verabreichen.

Angst kann sich bei einem Hund auf verschiedene Arten zeigen. Das kann verstärktes Urinieren und Stuhlgang im Haus sein, zerstören von Möbeln oder Kissen oder verstärktes Bellen.

CBD Öl wirkt auf Hunde beruhigend und entspannend. Diese Wirkung setzt auch ein, wenn sich die Tiere bereits im Stress befinden oder unruhig sind. Sie sollten aber nicht erwarten, dass Ihr Hund mit Hilfe von CBD Öl zu einem Superhund wird. Die Angst wird nie ganz verschwinden.

Arthrose Schmerzen in den Gelenken

Die Arthrose gehört mit steigendem Hundealter zu den häufigeren Erkrankungen der Gelenke. Die Entzündung der Gelenke kann durch den Verschleiß der Knorpel zurückgeführt werden. Hunde mit Arthrose haben starke Schmerzen und die Bewegung ist stark eingeschränkt. Hunde mit Arthrose haben Mühe aufzustehen, haben keine Lust mehr zu spielen und gehen nicht gerne spazieren. Eine Behandlung kann durch die Umstellung der Ernährung und durch entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente erfolgen. CBD Öl kann die Beschwerden lindern.

Wenn Sie den Verdacht habe, dass Ihr Hund unter Arthrose leidet, dann sollten Sie rechtzeitig einen Tierarzt aufsuchen. Je früher die Arthrose erkannt wird, desto größer sind die Chancen, die Beschwerden zu lindern.

Einer Arthrose beim Hund kann man nur schwerlich vorbeugen. Sorgen Sie dafür, dass der Hund sich regelmäßig bewegt, möglichst keine Treppen läuft und die Gelenke nicht zu stark belastet werden. Bei der Ernährung sollte man ganz auf Schweinefleisch verzichten und auf Hühnchen Fleisch umgestellt werden.

Ob CBD Öl die Medikamente teilweise oder ganz ersetzen kann muss im Einzelfall entschieden werden. CBD Öl kann dazu beitragen, die Schmerzen zu lindern und die Bewegungsfreiheit wieder herzustellen. Wenn die Bewegungsfreit der Hund gesteigert wird, dann haben die Hunde mehr Freude zu spielen und am Familienleben wieder teilzunehmen.

Auch Omega 3 Fettsäuren, die im Vollspektrum CBD Öl enthalten sind, können sich schmerzlindernd auf die Gelenke auswirken. Die ungesättigten Fettsäuren Omega 3 und Omega 6 sind auch in Fischöl und Leinöl vorhanden.

Bei der Anwendung von CBD sind, im Gegensatz zu der Verabreichung von Medikamenten, keine starken Nebenwirkungen zu erwarten. Sie sollten berücksichtigen, dass CBD nicht als Medikament verkauft werden darf. Daher können auch keine Heil- oder Wirkversprechen abgegeben werden. Die Wirkung von CBD hängt auch davon ab, wie der Hund darauf reagiert.

  • Eine Studie des Baylor College of Medicine ergab, dass Hunde mit Arthritis geholfen werden kann, wenn sie mit CBD behandelt wurden.
  • In einer Studie der amerikanischen Cornell University, wurde Hunden mit Osteoarthritis CBD verabreicht. Dadurch wurde das Wohlbefinden der Hunde gesteigert.

CBD Öl für Hunde zur Beruhigung

CBD wird von Hundehaltern gerne genommen, um nervöse Hunde zu beruhigen. Wenn man sich die Anwenderberichte aufmerksam durchliest, dann wird man feststellen, dass CBD Öl besonders häufig zu Silvester eingesetzt wird. Hunde reagieren, wie viele andere Tiere auch, sehr empfindlich auf laute Geräusche.

CBD Öl bei Depressionen

Auch Hunde könne die Anzeichen einer Depression aufweisen. CBD kann Ihrem Hund dabei unterstützen, die Auswirkungen der Despression zu lindern. Auch ein depressiver Hund kann wieder ein vitales und entspanntes Leben führen.

CBD bei Epilepsie

Bei Epilepsie handelt es sich um ausgeprägte Krampfanfälle, die durch kurze Störungen im Gehirn ausgelöst werden. Die Epilepsie gehört mit zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen. Epileptische Anfälle können auch durch Stoffwechselerkrankungen, Gehirnentzündungen oder Vergiftungen ausgelöst werden. Die Krankheit ist nicht auf bestimmte Hunderassen beschränkt.

Bei Hunden, die an Epilepsie leiden, zeigen sich deutliche Verhaltensänderungen. Es kann sein, dass die Hunde bereits einige Tage vor dem Anfall unruhiger und anhänglicher werden. Wenn Ihr Hund einen epileptischen Anfall erleidet, dann sollten sofort Sie Ihren Tierarzt konsultieren. Auch wenn es schwerfällt, sollten Sie den Anfall auf Video dokumentieren, damit sich der Tierarzt ein genaues Bild machen kann.

Mit einer umfassenden Behandlung sollte es möglich sein, dass der Hund wieder ruhiger und gelassener wird. Mit Hilfe von CBD Öl für Hunde kann man einige Verbesserungen herbeiführen. Immer mehr Tierärzte neigen dazu, bei epileptischen Anfällen eine Therapie mit CBD Öl durchzuführen.

In einer Studie, die im Jahr 2017 durchgeführt wurde, wurden epileptische Hunde mit CBD Tropfen behandelt. Bei 89% der Hunde konnte die Häufigkeit der Krämpfe reduziert werden. Bei dem verwendeten Öl handelte es sich um ein Vollspektrum CBD Öl. CBD Vollspektrum Öl enthält alle Cannabinoide, wertvollen Vitamine, Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren und Terpene.

Stress

Auch Hunde können gestresst werden. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Stress kann durch:

  • Lärmbelästigungen durch ein Gewitter oder durch ein Feuerwerk
  • Konfrontation (Kampf) mit anderen Hunden oder mit einer Katze
  • eine hektische oder unbekannte Umgebung
  • den Gang zum Tierarzt
  • den Flug mit dem Flugzeug

ausgelöst werden. Hundebesitzer berichten davon, dass sie mit CBD Öl für Hunde gute Erfahrungen gemacht haben. In Stresssituationen kann CBD das körpereigene Cannabinoid System gut unterstützen. Dadurch ist es möglich, dass Störungen im Nervensystem beseitigt werden und der Hund entspannen kann.

Schmerzen

Hunde leiden auch dann, wenn die Schmerzen nicht so stark sind. Auch Hunde verfügen über ein Schmerzgedächtnis. Bei vorliegenden Erkrankungen und bestimmten Bewegungen rechnen sie mit Schmerzen und nehmen eine Schonhaltung ein. Bei tatsächlichen Schmerzen kann CBD dafür sorgen, dass die Schmerzrezeptoren blockiert werden. Vor allem ältere Tiere sind oft von Arthrose und Schmerzen am Bewegungsapparat betroffen.

CBD Öl für Hunde wirkt über das Endocannabinoid System. Es besteht aus Rezeptoren, die sich im Gehirn, im zentralen Nervensystem, dem Immunsystem, und anderen wichtigen Stellen im Körpers befinden. Das Endocannabinoid System regelt die Kommunikation des Gehirns mit dem restlichen Organismus. Die Kommunikation erfolgt über die körpereigenen Cannabinoide und kann durch das extern zugeführte CBD unterstützt werden. Das Endocannabinoid System steuert auch die Schmerzempfindung.

Nebenwirkungen

Es kann sein, das CBD mit anderen Medikamenten unverträglich ist. Falls Sie Ihrem Hund Medikamente geben, dann sollten Sie auf jeden Fall Ihren Tierarzt fragen. Der Tierarzt kann Ihnen sicher sagen, ob Sie CBD Öl oder CBD Cookies zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen dürfen oder ob eine andere medizinische Behandlung erforderlich ist.

  • Die Nebenwirkungen können dadurch auftreten, dass bestimmte Medikamente langsamer ausgeschieden werden.
  • Bei der Verwendung von CBD für Hunde sollten Sie auf jegliche Medikamente verzichten, auch wenn diese frei verkäuflich sind.
  • Bei jungen Welpen sollten Sie ebenfalls auf die Anwendung von CBD Öl oder anderen CBD Produkten verzichten.
  • Schwangere Hündinnen sollten ebenfalls kein CBD bekommen, da sich die enthaltenen Proteine negativ auf die Funktion der Plazenta auswirken können.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden bei dem Einsatz von CBD bei Hunden beobachtet. Die Nebenwirkungen treten vor allem bei einer Überdosierung auf.

  • Mundtrockenheit. CBD kann die Produktion von Speichel reduzieren. Das merken Sie daran, dass Ihr Hund mehr trinkt.
  • Müdigkeit. Eine hohe Dosierung von CBD wirkt beruhigend auf die Hunde und damit einhergehend auch zu einer leichten Schläfrigkeit
  • Blutdruck. Die Einnahme von CBD kann auch dazu führen, dass der Blutdruck sinkt und es zu leichten Schwindelanfällen kommt.
  • Durchfall: Bei zu hohen Dosen kann es gelegentlich zu Durchfall kommen.

Dosierung

Einige Hunde mögen den Geschmack des CBD Öls für Hunde nicht. In diesem Fall könnten Sie aromatisiertes Öl, CBD Cookies oder CBD Pulver verwenden. Das CBD Pulver können Sie direkt unter das Essen mischen.

Die Dosierung für Hunde hängt natürlich auch von dem Gewicht der Hunde ab. Größere Hunde benötigen eine höhere Dosis als kleine Hunde. Für kleinere Hunde bis zu einem Gewicht von 5kg wird ein CBD Öl mit 2% bis 5% empfohlen. Bei mittelgroßen Hunden mit einem Gewicht bis zu 25kg wird ein CBD Öl mit 5% empfohlen. Bei gro0en Hunden kann ein CBD Öl mit 10% verwendet werden.

Wie Verabreiche Ich Meinem Hund CBD?

Sie können das Öl direkt ins Maul tröpfeln oder ins Futter gegeben werden. Das CBD Öl wirkt am schnellsten, wenn es direkt ins Maul getröpfelt wird. Die Wirkstoffe werden bei dieser Verabreichung von den Schleimhäuten absorbiert. Die Wirkung der Tropfen oder der Cookies sollte nach ca. 3-5 Stunden einsetzen. Die CBD Cookies können Sie direkt an Ihren Hund verfuttern. Das CBD Öl für Hunde können Sie auch unter das Hundefutter mischen.

CBD Dosierung Für Hunde

Um festzustellen, ob Ihr Hund das CBD Öl gut vertragen kann, sollen Sie mit einem Tropfen CBD Öl pro Tag beginnen. Das Ganze machen Sie dann für maximal eine Woche. Hundehalte berichten davon, dass sie ihren Hunden bei einer ernsthaften Erkrankung zwei bis drei Tropfen pro Tag geben.

Um die Dosierung besser einschätzen zu können, schauen wir uns einmal an, wieviel CBD in einem Tropen enthalten ist. Wir gehen dabei von einer Flasche mit 10ml Inhalt aus

  • eine Flasche mit 10 ml Inhalt und einer Konzentration von 10% enthält 1.000 mg CBD
  • in einer Flasche sind ca. 250 Tropen enthalten (die genaue Anzahl hängt von der Größe der Pipette ab).
  • In einem Tropfen sind damit 4mg CBD enthalten
  • Bei einer Konzentration von 5% sind in einem Tropfen 2mg CBD enthalten

Lagerung des CBD Öl für Hunde

Bei der Lagerung sollten Sie sich an die Angaben der Hersteller richten. Die Flasche sollte kühl und dunkel gelagert werden. Sie sollten das Öl auf keinen Fall der direkten Sonnenstrahlung aussetzen. Bei falscher Lagerung kann das Öl oxidieren und wichtige Inhaltsstoffe gehen dadurch verloren. Nach der Öffnung der Flasche sollten Sie das Öl innerhalb der angegebenen Zeit verbrauchen. Das Öl darf auf keinen Fall in die Hände von Kindern gelangen.

Wie die meisten anderen essentiellen Öle auch sollte CBD Öl keinen hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Dabei könnten unter Umständen krebserregende Stoffe freigesetzt werden, die dem Körper mehr Schaden zufügen könnten, anstatt ihm zu helfen. 

CBD für Hunde kaufen

CBD Produkte für Hunde kann man inzwischen an vielen Stellen kaufen. In den größeren Städten gibt es CBD Shops, die ein breites Spektrum an Produkten für Menschen, Hunde, Katzen und Pferde anbieten. Die Produkte gibt es mehreren Varianten. Es gibt:

  • CBD Öl für Hunde
  • CBD Cookies für Hunde
  • CBD Creme für Hunde
  • CBD Pulver für Hunde
  • CBD Shampoo für Hunde

Die CBD Produkte werden auch von Apotheken und Drogeriemärkten angeboten. Die Produkte sind frei verkäuflich und können auch Online bestellt werden. Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite den direkten Zugang zu den Anbietern von CBD Produkten für Hunde an.

CBD für Hunde – Kaufkriterien

Die Herstellung der CBD Produkte sollte einer kontinuierlichen Qualitätsüberwachung unterliegen. Nur so kann die Qualität der Produkte sichergestellt werden.

  • Bei Kauf der CBD Produkte für Hunde sollten Sie darauf achten, dass sie aus organischen angebauten Pflanzen hergestellt wurden.
  • Reines CBD Öl verfügt über eine Reinheit von 99,5 % und ist frei von Schadstoffen.
  • Die Pflanzen sollten frei von Pestiziden sein.

Achten Sie auch darauf, dass die CBD Produkte von unabhängigen Labors auf Inhaltsstoffe und Schadstoffe untersucht werden.

Preise für CBD für Hunde

Bei Hunden empfiehlt sich die niedrigere Konzentration von 5% sowohl für kleine und große Hunde. CBD Öl mit dieser Konzentration lässt sich leicht dosieren und die CBD Menge lässt sich leicht anpassen. CBD Öl mit 5% liegt preislich im Mittelfeld. Das CBD Vollspektrum Öl mit 5% liegt preislich zwischen 30 Euro und 40 Euro.

Hersteller von CBD Produkten für Hunde

Die meisten Produzenten von CBD Produkten setzen die superkritische CO2-Liquid-Extraktion ein, um das wertvolle Öl zu gewinnen. Dieses Verfahren stellt sicher, dass die wertvollen Inhaltsstoffe der Cannabispflanze erhalten bleiben. CBD ÖL, das alle wertvollen Inhaltsstoffe enthält, bezeichnet man als Vollspektrum Produkt. Es enthält alle Cannabinoide, Terpene, Flavonoide, Vitamine und die ungesättigten Fettsäuren Omega 3 und Omega 6.

Es gibt eine Reihe von Herstellern, die CBD Produkte für Hunde, Katzen und Pferde anbieten:

  • Beaphar CBD Öl
  • Nutrees CBD Öl
  • Cannexol CBD Öl Dog
  • Vetrihemp Bio CBD Öl
  • Nordic Oil CBD Öl 4% Für Hunde
  • Vetrihemp Bio CBD Öl 4% Für Katzen
  • Hanafsan Hanf Extrakt Öl 10% Für Tiere
  • Cannexol CBD Öl Cat 3%
  • Hempamed CBD Hanföl Für Hunde 6%
  • CBD Vital CBD Hanföl 4,2% Für Hunde

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem HempMate CBD Öl für Hunde und CBD Cookies für Hunde gemacht und können Ihnen diese Produkte auch empfehlen.

HempMate CBD Produkte für Tiere

CBD Öl für Katzen

CBD fuer Hunde

CBD Öl für Hunde

CBD Cookies Für Hunde